Pflichtsieg für unsere erste Herrenmannschaft

21.01.18. 6.Spieltag der Landesliga                                                                                  Im Willi Sänger Stadion spielte unsere erste Herrenmannschaft gegen den Tabellenletzten KSC Schwarz Weiss II. Um ihre Chancen auf den Klassenerhalt zu waren musste ein Sieg her und das möglichst mit 3:0 Punkten. Dem entsprechend hat die Mannschaft hochmotiviert und konzentriert agiert. Frank Steffens und Rene Griep haben schon im ersten Durchgang mit 54 Holz Vorsprung das Fundament für den Sieg gelegt. Da auch unser Mittelpärchen Dirk Koch 878 Holz und Mario Stock 887 mit starken Leistungen aufwarten konnten  blieb für die Schlussachse Dennis Paintner und Torsten Haucke-Geder ein komfortabler  Vorsprung von 50 Holz übrig. Beide haben in der gewohnten  routinierten Art und Weise agiert. Dennis mit seinen 886 Holz und Torsten mit 866 Holz konnten dem Gegner noch 31 Holz abnehmen, so dass die erste Herren  das Spiel mit 81 Holz Vorsprung  verdient gewonnen hat.  Es war ein geschlossenes Mannschaftsergebnis und die Truppe hat wieder einmal mehr ihren guten Teamgeist unter Beweis gestellt. Nun gilt es am 18.02. im Spiel gegen Berolina / Stahl I noch einmal eine gute Mannschaftsleistung zu zeigen um auch dieses Spiel zu gewinnen und das kleine Wunder Klassenerhalt zu schaffen.                                            Spielbericht Herren 21.01.18

Gute Leistung von Lou in der Samariterstr.

7.Lauf der BSKV-Jugendmeisterschaft                                                                           Am 20.01. fand der 7.Lauf der BSKV-Jugendmeisterschaften in der Samariterstr. statt.  Unser Lou war gleich um 9:30 Uhr dran. Nicht unbedingt seine Zeit. Diesmal war Lou  von Anfang an hellwach und wie es so schön heißt , on fire! Er war von Anfang an konzentriert und ließ sich auch nicht durch die kleinen technischen Probleme der Bahn aus der Ruhe bringen. Selbst von einem Fehlwurf ließ sich Lou nicht beirren. Er schob konzentriert weiter und kam am Ende mit 807 Holz auf ein sehr respektables Ergebnis. Das reichte in der Tageswertung bei den B-Jugendlichen zu einem mit dem amtierenden deutschen Meister Jugend B Philip Bartel geteilten 4.Platz.                          In der Gesamtwertung untermauerte er seien fünften Platz. Am 17.03. findet dann im Freizeitforum der abschließende Lauf der Meisterschaft statt.                          Ergebnisse: Jugend 2017-18

BSKV Dreibahnenmeisterschaften  in Petershagen                                                      Im Hotel Flora in Petershagen fanden am vergangen Sonntag die beiden Schereläufe für die Dreibahnenmeisterschaften statt.  Da unsere Sportfreunde Gerald Hake und Dirk Koch verhindert waren war Torsten Haucke-Geder der einzige Sportfreund von uns, der da unsere Vereinsfarbe vertrat. Für Torsten schob das erste Mal unter Wettkampfbedingung auf einer Scherenbahn. Mit 240 Holz und 242 Holz jeweils bei 40 Wurf schob er ein mäßiges Resultat. Mit dieser Leistung fiel er in der Gesamtwertung von Platz 9 auf Platz 13 zurück.   Nun gilt es beim 2.Lauf in der Völkerfreundschaft auf Bohle und Classic noch einmal alles zu geben um wieder weiter nach vorne zu kommen!

 

Guter Start ins neue Jahr

07.01.18  Unsere Damenmannschaft und die erste Herren holen ihre ersten Punkte. Beide gewinnen ihr Spiel mit 2:1!                                                                      Die erste Herrenmannschaft traf gestern,auf der Kegelsportanlage am Lenther Steig,  auf die erste Herrenmannschaft von SC Eintracht Berlin I. Um die Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren war ein Sieg unbedingt erforderlich. Dem entsprechend ging die Mannschaft hochmotiviert das Spiel an. Gleich in der Startachse wurde das Spiel zu unseren Gunsten entschieden. Frank und Rene als unsere Startkegler spielten sehr ordentlich und holten gleich 84 Holz Vorsprung raus. Trotz des großen Vorsprungs waren beide mit ihren Leistungen nicht so wirklich zufrieden. Wobei Frank mit seinen 899 Holz schon gut gespielt hat. Rene ist mit seinen 892 Holz sicherlich etwas unter seinen Möglichkeiten geblieben. In der Mittelachse schoben dann Thomas 863 Holz und Mario 876 Holz. und büßten dann zwar 35 Holz Vorsprung ein. Aber der übrig gebliebene Vorsprung mit 49 Holz war immer noch sehr komfortabel. Unser Schlusspärchen Dennis und Torsten ließen von Anfang an keine Zweifel aufkommen das es diesmal für den ersten Sieg reichen würde. Mit 899 und 903 Holz erzielten beide  sehr ordentliche Ergebnisse. Leider fehlten Dennis 9 Holz um Tagesbester zu werden. Was zur Folge hatte, das der Zusatzpunkt an Eintracht ging.  Unsere Herren gewannen mit 2.1 Punkten das Spiel und konnten somit ihre ersten Punkte holen. Glückwunsch!      Spielbericht Herren 5.Spieltag

Auch unsere Damenmannschaft hat ihr Spiel in Lindenberg  gegen die erste Damenmannschaft von der SpG. TSV A’hof / SV Li 47, mit 2:1 gewonnen und damit ihre ersten Punkte eingefahren. Obwohl mit Martina 875 Holz nur eine Spielerin vom Team Normalform hatte. Wobei man auch dazu sagen muss das die Bahn in Lindenberg zur Zeit wieder gerade für Damenschwer zu spielen ist. Da die Bahn zur Zeit wieder sehr druckvoll zu schieben ist. Ohne Tempo kommst du nicht auf die notwendige Länge. Wenn du körperlich nicht ganz so fit bist ist es schwer in Lindenberg bestehen zu können. Leider hatten unsere Mädels wieder ein paar gesundheitliche Probleme. Evi musste nach 54 Wurf wegen ihrer Rückenschmerzen ausgewechselt werden. Anja hatte Probleme mit ihrer Schulter und musste mit Schmerzen durchspielen, weil ja schon gewechselt wurde. Simone hatte Probleme mit ihrem Knie , wie ich gerade erfahren habe hat sie einen Miniskusanriss. Unsere Mädels hatten da noch Glück im Unglück, das die Lichtenberger auch große Probleme hatten. So dass am Ende ein Sieg mit dreißig Holz Vorsprung heraussprang. Da Simone und Anja wahrscheinlich für den Rest der Saison ausfallen, werden es für unsere Damen noch drei schwierige Spiele werden.                                                                                            Spielbericht Damen

Neujahrspokal 2018

Das neue Jahr ist gerade 5 Tage alt und wir haben schon die ersten Pokalgewinner!                                                                                                                  Gestern haben wir unseren traditionellen Neujahrspokalwettbewerb durchgeführt. In diesem Jahr war die Kollwitzstr. als Austragungsort an der Reihe. Mit 12 aktiven Teilnehmer war die Beteiligung zwar immer noch mäßig aber immerhin 100% mehr wie im vergangenen Jahr. Es war in meinen Augen ein gelungener Wettkampf, in einer sehr schönen Atmosphäre. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Netti & Gerald, die sich rührend um das leibliche Wohl der Anwesenden kümmerten.                                     Nun aber zum sportlichen Teil. Man konnte sehen das die meisten gut über die Feiertage gekommen sind und nichts von ihrer Leistungsfähigkeit eingebüßt haben. So dass einige sehr gute Ergebnisse zu Stande kamen.

Ergebnisse:Neujahrspokal 2018                                                                                                                Und hier sind unsere ersten Pokalgewinner 2018:

links mit 909 Holz Neujahrspokalsieger Herren und Gesamt Dennis Paintner; rechts Andrea Scharsich Neujahrspokalsiegerin bei den Damen mit 899 Holz

BSKV-Einzelmeisterschaft Herren alle Altersklassen

Am 16.12. fand der 2.Lauf der BSKV-Einzelmeisterschaften der Herren in allen Altersklassen statt. Vier Sportfreunde unserer SG hatten sich für den zweiten Lauf qualifiziert und bestritten diesen mit unterschiedlichen Erfolg. In aller Herr Gotts Frühe um Neun Uhr musste Torsten Haucke-Geder in Lindenberg bei den Herren A ran. Seine Ausgangslage war mit Platz 23 nicht sehr verheißungsvoll. Er wollte nochmal angreifen was aber nicht annähernd gelang. Torsten kam irgendwie nicht ins Spiel und konnte kein Gefühl für die Kugel entwickeln. Mit 853 Holz spielte er für sich ein enttäuschendes Ergebnis in Lindenberg. Torsten belegt in der Gesamtklassement den 22.Platz.              Frank Steffens, Dennis Paintner und Dirk Koch haben sich bei den Herren für den 2.Lauf qualifiziert. Auf der Anlage von Lok Schöneweide galt es nun sich für den Endlauf zu qualifizieren. Dirk der nach dem 1.Lauf auf Platz 9 lag, hatte weil er auch gesundheitlich gehandicapt war mit 841 geschobenen Holz keine Chance und viel auf Platz 23 zurück. Für Dirk war es nur wichtig wieder auf der Kegelbahn stehen zu können und sich langsam aufzubauen. Frank lag nach dem ersten Lauf auf Platz 19. Er schob gute 885 Holz und konnte sich noch auf den 15.Platz vorkämpfen und somit für den Endlauf qualifizieren. Glückwunsch. Dennis zeigte sich von dem Schockerlebnis eine Woche zuvor, als er beim Punktspiel Letzter wurde , gut erholt und schob mit 909 Holz ein überragendes Ergebnis. Mit diesem tollen Ergebnis verbesserte er sich von Platz 14 auf Platz neun. Was in diesem illustren Feld eine tolle Platzierung darstellt. Auch dir herzlichen Glückwunsch. Euch beiden viel Glück für den Endlauf.

16.12.  sechster Lauf der BSKV Jugendmeisterschaft im Willi Sänger Stadion         Kurz vor Weihnachten mussten oder besser gesagt durften die Jugendlichen des BSKV den sechsten Lauf ihrer Einzelmeisterschaft durchführen. Das Starterfeld war wahrscheinlich auf Grund der fortgeschrittenen Vorweihnachtszeit doch gegenüber den anderen Spieltagen doch um einiges dezimiert. In Lou seiner Altersklasse Jugend B männlich waren neun Sportfreunde am Start. Er schob 784 Holz ein sehr ordentliches Ergebnis. Es war aber für ihn noch mehr drin. Leider unterliefen ihm zwei Fehlwürfe. Positiv war sein Umgang mit den Fehlwürfen. Er ließ sich nicht davon beirren, kämpfte weiter und wurde von Wurf zu Wurf sicherer und besser. Auf seiner Abschlussbahn spielte er fantastische 211 Holz. Diese Leistung sollte ihn für 2018 Mut machen. Lou landete auf Platz 4 und untermauerte damit seinen fünften Platz in der Gesamtwertung.                                                            

I. Herren verlieren auch ihr viertes Saisonspiel

Unglückliche Niederlage in Marzahn                                                                                Gestern spielten unsere Herren im Freizeitforum Marzahn gegen die zweite Mannschaft von der Spielgemeinschaft Motor Adlershof / SV Lichtenberg 47. Das Ziel für dieses Spiel war es die ersten Punkte einzufahren. Leider hat das nicht geklappt. Es war das erwartet spannende Spiel. Nach dem die Startachse gespielt hatte waren beide Teams holzgleich. Für uns waren Dennis und Frank am Start. Unser Mannschaftsleiter Frank stellte sich diesmal vorne auf. Die Taktik war gleich in Führung zu gehen und damit vielleicht die Adlershofer zu verunsichern . Auch dieses Vorhaben hat nicht geklappt. Dennis erwischte gestern kein so guten Tag. Es wollte ihm einfach nicht gelingen sich auf die Bahn einzustellen. Am Ende kam für Dennis nur 881 Holz raus. Frank dagegen zeigte sich, von seinen nicht so erfolgreichen Auftritt am Lenther Steig gut erholt und schob starke 908 Holz. Nach der Startachse waren beide Teams gleichauf. In der Mitte spielten für uns Tommy und Mario. Tommy schob mit 892 Holz ein für ihn gutes Ergebnis, zumal er ein wenig Bammel vor der Bahn hatte und auch Mario konnte wieder einmal mit seinen 906 Holz überzeugen. Das Mittelpärchen der Spielgemeinschaft war mit 905 und 911 Holz ein Tick besser. So das unser Schlusspärchen Rene und Torsten mit 19 Holz Rückstand auf die Bahn ging. Es gab immer noch Hoffnung das Spiel zu gewinnen. Bei der Spielgemeinschaft spielte im Schlusspärchen der mehrfache Medaillengewinner bei  deutschen Jugendmeisterschaften Yannic Harz und der sehr erfahrene Dirk Veckenstedt. Nach 60 Wurf war der Vorsprung der Adlershofer auf 35 Holz angewachsen. Rene und Torsten gaben nicht auf und kämpften. Sie konnten zwar auf den letzten 60 Wurf einige Hölzer aufholen es reichte aber nicht. Obwohl beide mit 924 Holz (Rene) und 905 Holz (Torsten) gute Leistungen zeigten reichte es nicht. Die Adlershofer Schlussachse war, dank Yannic’s 930 Holz  einfach zu stark. Die Adlershofer waren insgesamt das um eine Nuance bessere und glücklichere  Team und gewannen das Spiel mit 21 Holz Vorsprung. Unser Team wurde gestern aufgezeigt das die Mannschaft nur eine Chance hat ein Spiel zu gewinnen,  wenn alle Sechs an ihre Leistungsgrenze gehen.                    Spielbericht Herren

Drittes Spiel dritte Niederlage für unsere Damenmannschaft

Unsere Damenmannschaft absolvierte am vergangenen Sonntag ihr drittes Saisonspiel in der BSKV Liga. Sie spielten gegen die Damen von der SG Fernsehelektronik. Leider waren unsere Damen auch in diesem Spiel chancenlos. Wobei die Voraussetzungen für das Team nicht die besten waren. Anke unsere beste Spielerin musste gleich in der Startachse spielen. Sie musste im Anschluss gleich zur Arbeit und da ist es schwierig sich hundertprozentig  zu konzentrieren. Mit 854 Holz war Anke zwar wieder Tagesbeste innerhalb des Teams. Sie verlor aber dennoch 36 Holz auf die Sportfreundin Kracht von Fernsehelektronik. Da Evi auch 15 Holz auf ihre Gegnerin verlor betrug der Rückstand nach der Startachse schon beträchtliche 51 Holz. Was die Hoffnungen auf einen positiven Ausgang des Spiels doch erheblich dämpfte. Zumal mit Simone ( Urlaub ) und Andrea (Krank ) noch zwei gute Spielerinnen fehlten. In der Mittelachse kamen dann noch weitere 62 Holz Rückstand dazu. Wenigstens konnte Martina im letzten Durchgang ihrer Gegnerinnen ein Holz abnehmen. Was aber an den klaren Sieg der Damen von Fernsehelektronik nichts änderte. Mit 111 Holz Rückstand haben unsere Damen dieses Spiel klar und deutlich. Spielbericht demnächst

5.Spieltag der BSKV-Jugendeinzelmeisterschaft

Am Samstag den 02.12. traf sich die Jugend des BSKV auf der Kegelbahn von Lok Schöneweide, um den 5.Lauf der BSKV Jugendeinzelmeisterschaft zu absolvieren.

Unser Lou war gleich früh um 09:00 Uhr im ersten Block am Start. Wie sich zeigen sollte nicht seine Zeit. Mit 753 Holz und Platz sieben war das Tagesergebnis nicht ganz zufriedenstellend. Zum Anfang hatte Lou Probleme sein Anlauftempo ruhig zu halten. Das Tempo war zu hoch und die Anlauflänge zu kurz. So das er hin und wieder seinen Nachlaufschritt nach rechts setzen musste und er dann den Wurf verriss. Es kam wie es kommen musste auf seiner  Anfangsbahn unterlief ihm ein Fehlwurf.                       So langsam kam Lou nun in den Wettkampf rein, sein Anlauf wurde ruhiger seine Technik stabiler und dann unterlief ihm ein kleines Missgeschick er rutsche mit seinen linken beim Abwurf leicht weg und schob die Kugel gegen den Fuß die dann die Bahn verließ.           Respekt dann für seine kämpferische Leistung. Auf den letzten beiden Bahnen gab Lou alles um noch auf ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu kommen. Auf Bahn 1 schob er auf dem linken Aufsatz bärenstarke 106 Holz und deutete damit a,  über welch großartigen Fähigkeiten er verfügt. In der Gesamtwertung rangiert Lou weiter auf Rang 5.     Jugend 2017-18

SGW- POKAL-Finale

Spannendes Pokalfinale                                                                                                   Am Freitagabend fand in der Kollwitzstr. das SGW-Pokalfinale statt.  Das sind die vier Protagonisten.                                                                                                                                                                                                                                            

                               von links Torsten Haucke-Geder; Anja Reichelt-Fiolka;                                                Gerald Hake; Thomas Meyer

Die Voraussetzungen für ein spannendes Finale waren, auf Grund der mitspielenden Finalisten und der Handicap Regelung, gegeben. Leichte Favoritenstellung hatte auf Grund ihrer Vorgabe von 23 Holz vielleicht Anja. Die drei Herren sind  in der Kollwitzstr. in etwa auf einen Level.                                                                                                 Anja startet furios in den Wettkampf. Auf ihrer Anfangsbahn der Bahn 2 schob sie 12+ so hat sie von ihrer Vorgabe  nur Torsten gegenüber ein Holz verloren. Leider konnte Anja das hohe Niveau ihrer Anfangsbahn nicht halten. Nach zwei Bahnen war Anja zwar immer noch vorne der Vorsprung ist aber schon beträchtlich geschmolzen. Nach drei Bahnen hat Torsten dann die Führung übernommen dicht gefolgt von Tommy der auf Bahn drei starke 17+ schob. Vor der letzten Bahn mit Vorgabe eingerechnet war dann folgender Stand zu verzeichnen. Torsten +35; Thomas+32; Gerald +32; Anja 31+. Auf der letzten Bahn ließ Gerald es so richtig krachen und schob 19+. Damit zog er an Torsten vorbei und wurde verdienter Weise SGW-Pokalsieger 2017. Glückwunsch Gerald!!! Torsten schaffte auf seiner Abschlussbahn 11+ und landete mit 884 gespielten Holz auf dem 2.Platz. Tommy kam auf Bahn 4,  seine Abschlussbahn, nicht so zu recht  spielte auf der Bahn nur Schnitt und fiel damit noch auf Platz vier zurück. Nach anfänglicher Unzufriedenheit überwog bei Tommy später doch die Freude über seinen ersten gewonnenen Pokal ( Alle Finalisten erhalten einen Pokal). Anja hat sich mit ihren tollen Schlussspurt auf Bahn 1 noch auf den dritten Platz vorgekämpft. Was sie sehr erfreute und was sie sich auf Grund ihren großen Kampfgeist auch verdient hat.              Es war ein tolles Finale welches den Aktiven wie auch den Zuschauern viel Spaß bereitet hat.       Ergebnisse:         Ein großes Dankeschön an Angelika, Doris, Burckard, Dennis, Lou,  Netti und Kerstin, die trotz der späten Anfangszeit  in die Kollwitzstr. gekommen sind  und die vier Finalisten hervorragend unterstütz haben.                                                                          Die Siegerehrung führte unsere Schriftführerin Doris durch.

und hier  nochmal die vier erstplatzierten des SGW -Pokal 2017